Gutes bleibt

Aktion & Wirkung

Die Aktion

Zu Pfingsten 2020 fragte Erzbischof Stefan Heße alle Katholikinnen und Katholiken in seinem Bistum: „Was ist das Gute, das nach der Corona-Pandemie bleibt? Was wollen Sie sich, was wollen wir uns bewahren? Senden Sie mir Ihre Corona-Geschichten, die kleinen und die großen.“

Und viele Menschen folgten seinem Aufruf.

Die Wirkung

„Gutes bleibt“ zeigt Wirkung. Die Verantwortlichen im Erzbistum setzen sich intensiv damit auseinander, was Kirche geistlich und organisatorisch aus der Pandemie lernen kann und muss. Was ist Gutes entstanden, das erhalten bleiben soll?

Über 100 Geschichten zu „Gutes bleibt“ geben erste wichtige Hinweise:

Kirche lädt Menschen ein, sich als Christen untereinander zu vernetzen, aufeinander zu achten und füreinander da zu sein, lebendige nachbarschaftliche Netzwerke zu bilden.

.

Kirche hat die Aufgabe, neue Formen des Gottesdienstes zu entwickeln, die auch digital ein echtes Miteinander und erfahrbare Gemeinschaft ermöglichen.

Kirche unterstützt und bestärkt Menschen darin, ihre Beziehung zu Gott eigenverantwortlich zu pflegen und zu leben: im persönlichen Gebet, mit ihrem Partner, in ihrer Familie, in kleinen Kreisen.

Lesen Sie hier noch einmal die schönsten Geschichten, die Erzbischof Stefan erreicht haben.

Erzbischof Stefan Heße: „Danke!“

Erzbischof Stefan Heße sagt Danke: Danke, für die zahlreichen Zuschriften, Kommentare und Mails, die ihn im Rahmen der Aktion „Weil Gutes bleibt“ erreicht haben. Und er verspricht: „Wir bleiben in Kontakt!“

Schreiben Sie uns!

Wie erleben Sie diese besondere Zeit? Was bewegt Sie und was möchten Sie für die Zukunft bewahren? Schreiben Sie uns eine Ihrer Corona-Geschichten. Ob vom Homeoffice, von der Familie, der Nachbarschaft oder vom Allein-sein-Müssen, von kleinen Begegnungen oder großen Ereignissen: Erzbischof Stefan ist gespannt: „Ich freue mich auf Ihre Geschichten. Sie alle gemeinsam erzählen etwas von unserer Zukunft und unserer Hoffnung.“

    Meine Geschichte darf unter Nennung meines Namens auf dieser Internetseite veröffentlicht werden: janein

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Internetseite einverstanden.

    Unterstützung

    Wenn Sie Hilfe benötigen: Wir sind auch in schwierigen Zeiten für Sie da. Hier finden Sie einige Kontakt- und Beratungsmöglichkeiten.
     
    Ehe-, Familien- und Lebensberatung

    Internetseelsorge

    Telefonseelsorge der Caritas

     
    Ökumenische Telefonseelsorge

    Junge Seelsorge

    Spenden

    In der Corona-Krise sind viele Menschen und Institutionen sowohl im Erzbistum Hamburg als auch in unserem Partnerbistum Puerto Iguazú in Argentinien auf Unterstützung angewiesen. Werden Sie aktiv und spenden Sie jetzt!